Mittwoch, 19. Mai 2021

18/52 Bunker For Eben Emael in 1/144

1/144 Eben Emael Bunker

Als ich vor vielen Jahren mit dem 3D Zeichnen anfing, war dies mein erstes Projekt. Ich wollte diese Kassematte des Fort Eben Emael zeichnen. Leider war es ein völliger Reinfall. Beim Erstellen hatte ich den Massstab falsch gewählt und mein Modell kam als Miniaturbunker mal eben knapp 4 mm breit, heraus.

Heute habe ich das Modell nochmals komplett neu gezeichnet und darauf geachtet, dass die Abmessungen auch richtig sind. Die Kassematte war Teil des belgischen Forts EBEN EMAEL. Die Eroberung des belgischen Forts war der Startschuss für den westfeldzug der Wehrmacht. Das Modell ist exakt in 1/144 gezeichnet. Bei Bedarf, bzw. entsprechender Rückmeldung könnte ich auch andere Teile des fort noch zeichnen. Leider wäre das gesamte Fort zu gross für den Masstab 1/144. 

Eventuell werde ich in den nächsten Wochen noch einige weitere Bunker des Forts zeichnen. Ich denke dabei insbesondere an den Haupteingang.

Anmerkung:

Der DFS 230 war ein zentrales Element für die Eroberung. Mein Modell ist aus Metall und von einem englischen Anbieter, ich glaube es war Pendraken. Das Modell ist nur sehr rudimentär angemalt, ich weiss. 


so kommt er aus dem Drucker,
fresh from the printer

Rückseite des Bunkers,
backside from the model


Links zur Geschichte / links about the history:

Battle for Eben Emael
Wikipedia DFS 230 (dt.)
Wikipedia DFS 230 (engl.)

and the homepage of the bunker complex: https://www.fort-eben-emael.be/



der Glider aus Metall, ebenfalls in 1/144,
the glider is from Pendraken (?) and in 1/144


da der Bunker 1940 noch sehr neu war, gibt es kaum Verwitterung
                                in 1940 the bunker was just fresh, why you see no weathering


die Rückwand ist aus Styrodur, die Basis ein Bilderrahmen,
the backside ist foam, the bassement a picture frame

die Geschütze sind aus Zahnstochern, in die Rückwand gedrückt,
the guns are toothpicks, fixed on the backside wall

dt. Segelflugzeug DFS 230 vor dem belgischen Bunker,
1/144 German glider and the Belgium Bunker



1/144 Eben Emael Bunker

When I started 3D drawing many years ago, this was my first project. I wanted to draw this bunker of the Fort Eben Emael. Unfortunately, it was a complete failure. When I created it, I chose the wrong scale and my model came out as a miniature bunker just about 4 mm wide.

Today I completely redrew the model again and made sure that the dimensions were correct. The Bunker was part of the Belgian fort EBEN EMAEL. The capture of the Belgian fort was the starting point for the west campaign of the Wehrmacht. The model is accurately drawn in 1/144. If necessary, or corresponding feedback, I could also draw other parts of the fort. Unfortunately the whole fort would be too big for 1/144 scale. 

Possibly I will draw some more bunkers of the fort in the next weeks. I am thinking in particular of the main entrance.

one comment:

The DFS 230 was a key element for the conquest. My model is metal and from an English supplier, I think it was Pendraken. The model is only very rudimentary painted, I know. 



Freitag, 14. Mai 2021

17/52 Panzertransportzug tank transport set with ramp

Panzertransportzug in 1/144

Neu habe ich zwei Sets, mit den schweren Plattformwagen (Typ SSyms 80) Reichsbahn, zusammengestellt. Ausserdem mit beim Set ist die schwere Rampe, wie sie benutzt wurde, wenn die Plattformwagen von der Stirnseite beladen wurden. (Normalerweise fuhren die Panzer seitlich oder über eine Kopfanschluss auf den Wagen). Acuh wenn die Sets in 1/144 sind, die Eisenbahnwagen stehen bei mir immer auf Masstab N-Gleisen, also 1/160.

Während das erste Set aus 2 Plattformwagen mit Rampe besteht, ist das zweite Set mit 4 Plattformwagen und ebenfalls der Rampe ausgestattet. Die beiden Uterstützungsdreiecke müssen entsprechend der Schienenbreite angeklebt werden, so kann die Rampe für nahezu alle Spur N Gleise verwendet werden. eine Rampe ähnlich meiner, bzw. dem Bausatz von Trumpeter (welcher mir als vorlage diente), kann man im Panzermuseum in Munster sehen.


Bild von Trumpeter,
picture from Trumpeters version


die Plattformwagen und Rampe,
both platform trialers and the ramp


Beladevorgang mit einem Panzer III,
loading in progress with a Pz III


die Rampe bestand aus Hozbrettern und Stahlprofilen an den Aussenseiten,
the ramp had wooden planks inside and outside steel support legs


Tank transport train in 1/144

New I have put together two sets, with the heavy platform cars (type SSyms 80) Reichsbahn. Also included in the set is the heavy ramp as it was used when the platform cars were loaded from the front side. (Normally the tanks drove on the side or over a head connection on the wagon). Acuh if the sets are in 1/144, the railroad cars are always on scale N track for me, so 1/160.

While the first set consists of 2 platform cars with ramp, the second set has 4 platform cars and also the ramp. The two support triangles must be glued according to the rail width, so the ramp can be used for almost all N gauge tracks. a ramp similar to mine, or the kit of Trumpeter (which served me as a template), can be seen in the tank museum in Munster.


click the picture to order,
auf das Bild drücken zum bestellen

auf das Bild drücken zum Bestellen,
click the picture to order



Beladevorgang für 1-144 Panzer,
loading process for 1/144 tanks

Beladevorgang für 1-144 Panzer,
loading process for 1/144 tanks




Montag, 10. Mai 2021

16/52 Minenräumer auf Panzer III // Mine cleaner on Panzer III in 1/144

Panzer III Minenräumer


Nach einigen kleinen Korrekturen am Fahrgestell ist er jetzt fertig. Der Minenräumer auf Basis des Panzer III. Das Modell kommt mit 2 Minenrollen als seperates Teil. Der Grund ist recht einfach, hierfür hatte ich keine Originalfotos gefunden, weshalb ich mich an bisherigen Lösungen der Wehrmacht orientiert hatte. Das Original muss übrigens den Krieg überlebt haben, es gibt Fotos, die den Panzer auf einem Sammelplatz in Frankreich zum Ende des Krieges zeigen. Von dort wurde er nach Amerika verschifft, wahrscheinlich hat man ihn dort dann nach Tests und Untersuchungen verschrottet.


Pz III Minenräumer,
Pz III mine cleaner


Seitenansicht es erhöhten Fahrwerks,
side viewof the extended suspension

der Turm wurde entfernt und die Öffnung mit einer Stahlplatte verschlossen,
the turret was removed and the opening was closed with a steel plate

Panzer III mit Minenroller,
Panzer III with mine roller / cleaner

Panzer III mit Minenroller,
Panzer III with mine roller / cleaner


here you can order / hier kann bestellt werden: 



Tank III Minesweeper

After some small corrections on the chassis it is now ready. The minesweeper based on the Panzer III. The model comes with 2 mine rolls as a separate part. The reason is quite simple, I had not found any original photos for this, so I used previous solutions of the Wehrmacht. By the way, the original must have survived the war, there are photos showing the tank on a staging area in France at the end of the war. From there it was shipped to America, probably scrapped there after tests and examinations.




Samstag, 24. April 2021

15/52 1-144 Diorama Street fighting // Diorama in 1/144 Strassenkampf

Diorama Strassenkampf in 1/144, Tiger im Einsatz


Beim Aufräumen bin ich über verschiedene Reste gestossen und überlegte, wegwerfen oder was drauss machen. Ich habe mich fürs Aufheben und was "draus machen" entschieden. Also eine Korkplatte genommen, die gibt es bei einem grossen schwedischen Einrichtungshaus (als Topfuntersetzer) und angefangen. Die Platte hat knapp 20 cm Durchmesser, also gerade genug, um die Häuser im Ansatz darzustellen und so die Reste zu verarbeiten.  Das Diorama besteht im Wesentlichen aus den 4 Ruinen, die alle um den grossen Platz herum angeordnet sind. Als Material kam so ziemlich alles zum Einsatz, was mir in die Hände fiel.  Die Statue mitten auf dem Platz ist ein alter Preisser Koch, der etwas angepasst wurde. Jetzt ist es ein berühmter Bürger meiner Stadt. Die Strommasten entstanden aus Zahnstochern und Papier. Die meisten Mauern sind Gipsabgüsse, dazu kamen kleine Steinchen, fein gesiebter Sand und zurecht geschnittene Streichhölzer



Vorstoss der Tiger Abteilung, irgendwo in Frankreich, 
Advance of the Tiger Division somewhere in France



die Infanterie unterstützt mit ihren Sdkfz 251,
 the infantry supported with their Sdkfz 251



der Munitionspanzer bringt Nachschub,
the ammunition tank brings supplies,




der Dorfplatz ist genommen, der Vormarsch geht bald weiter,
the village square is taken, the advance continues soon



Diorama street fight in 1/144, Tiger in action


While cleaning up I came across some leftovers and thought about throwing them away or making something out of them. I decided to keep them and make something out of them. So I took a cork plate, which is available at a large Swedish furniture store (as a trivet) and started. The plate has just under 20 cm in diameter, so just enough to represent the houses in the approach and so to process the scraps.  The diorama basically consists of the 4 ruins, all arranged around the large square. As material I used pretty much everything I could get my hands on.  The statue in the middle of the square is an old Preisser Koch that has been adapted a bit. Now it is a famous citizen of my town. The power poles were made from toothpicks and paper. Most of the walls are plaster casts, to which were added small stones, finely sifted sand and trimmed matches.



Mittwoch, 21. April 2021

14/52 1/144 German mine cleaner Panzer III Minenräumpanzer

 

Minenräumer auf Panzer III, ein deutsches Experiment

Wenn man sich ansieht, was die deutsche Wehrmacht in Bezug auf Minenräumpanzer hatte, so fällt auf, es gab nicht viel. Es gab zwar einige recht bekannte Versuche, doch bei der Truppe eingeführt wurden diese alle nicht. Auch die Betrachtung der vorgeschlagenen Lösungen zeigt einen gewissen Grad zum Überengineering.

In Afrika kamen Minenroller montiert an einem Panzer II zum Einsatz. Es scheint aber eher ein Truppenumbau gewesen zu sein, und wohl auch nur ein oder zwei Panzer. Weiter gab es Versuche mit Minenrollen am Panzer III und Panzer IV.

Panzer II mit Minenrollen,
Panzer II with mine roller


Mit Panther, Tiger, Königstiger und Elefant wurden keine Versuche unternommen,
wahrscheinlich waren die Fahrgestelle zu wertvoll. Daneben gab es auch noch ein paar sehr schräge Lösungen, zum Beispiel der Alkett Minenräumer, ein Ungetüm von ca. 100 ton, der Minen einfach überfahren sollte. Krupp S Räumer sowie einige Lösungen der deutschen Firma Weigl.
                        

Heute möchte ich einen dieser Versuche vorstellen. In Kummersdorf wurde auf Basis eines Panzers III eine sehr interessante Variante getestet. Der Panzer III bekam ein erhöhtes Kettenlaufwerke, so dass die Besatzung besser vor Detonationen geschützt war. Der Turm wurde entfernt und mit einer Stahlplatte verschlossen. Vorn wurde eine Vorrichtung für die Aufnahme von 2 Minenrollern angebaut. diese konnten über Zylinder auch zumindest teilweise gesteuert werden. Leider gibt es nur sehr wenige Fotos. Das Fahrzeug hatte den Krieg überlebt und wurde von der US Army erbeutet und zu Testzwecken nach Amerika gebracht. Dort wurde es wohl dann irgendwann verschrottet. Leider konnte ich keine Fotos der angebauten Minenrollen finden, weshalb ich mich an dem Modell von BoldDivsion orientiert habe. Das Modell kommt in zwei Teilen, so dass der Panzer mit und ohne die Minenrollen dargestellt werden kann.

Minenräumer auf Bisis des Pnazers III,
Mine clearer on Pz. III


Die wenigen existierenden Originalfotos findet man hier:

https://www.nevingtonwarmuseum.com/minenraumlumer-iii.html

 

Bemerkung:

Die Amerikaner und Briten fingen ihre Experimente auch mit Minenrollen an, auf Basis des Shermans gibt es sogar eine Lösung mich sehr grossen Rollen. Jedoch bald wurden Lösungen mit angetriebenen Wellen und Ketten verwendet, diese rotierten und wirbelten die Minen im Boden auf. Das Ganze funktioniert nach dem Prinzip eines Dreschflegels. Auch heute benutzt die Bundeswehr dieses System und nennt das Gerät Keiler. Dieser räumt eine Trasse von knapp 4m Breite frei und legt die oberen 25 cm frei. Zum Schluss noch ein Link und ein Foto eines besonderen Minenräumers, den ich im Netz gefunden habe. Der Panzer basiert auf einem Leopard I. 


Das Gerät von Alkett,
the Alkett suggestion, 100 tons of German steel



Der von der Bundeswehr verwendete Keiler,
the German Bundeswehr uses the Keiler



Kupp Räumer S source: NARA



Sherman Räumer, Foto von Wikipedia,
Sherman Clearer, pic. from Wikipedia

eine private Lösung, aufgebaut auf einem alten Leopard I,
a private solution, based on the old Leopard I design


Hier noch eine schöne Bilderserie, die zeigt, was moderne Armeen im Repertoir haben:

https://www.autobild.de/bilder/das-sind-die-minen-fresser-3554059.html#bild1


1-144 Panzer III mine roller

1-144 Panzer III mine roller

1-144 Panzer III mine roller


Minesweeper on Panzer III, a German Experiment

If you look at what the German Wehrmacht had in terms of minesweeping tanks, it is striking that there was not much. There were some fairly well-known experiments, but none of them were introduced to the troops. Even looking at the proposed solutions shows a certain degree to overengineering.

In Africa, mine rollers mounted on a Panzer II were used. However, it seems to have been more of a field conversion, and probably only one or two tanks. Further there were trials with mine rollers on Panzer III and Panzer IV.

No attempts were made with Panther, Tiger, King Tiger and Elephant, probably the chassis were too valuable. There were also some very weird solutions, for example the Alkett Minenräumer, a behemoth of about 100 tons, which was supposed to simply drive over mines. Krupp S Räumer as well as some solutions of the German company Weigl.                         

Today I would like to present one of these attempts. In Kummersdorf a very interesting variant was tested on the basis of a Panzer III. The Panzer III got a raised crawler track so that the crew was better protected against detonations. The turret was removed and closed with a steel plate. In the front a device was added to hold 2 mine rollers. These could also be at least partially controlled via cylinders. Unfortunately there are only very few photos. The vehicle survived the war and was captured by the US Army and brought to America for testing. There it was probably scrapped at some point. Unfortunately I could not find any photos of the attached mine rollers, so I used the model from BoldDivsion as a guide. The model comes in two parts, so that the tank can be displayed with and without the mine rolls.


The few existing original photos can be found here:

https://www.nevingtonwarmuseum.com/minenraumlumer-iii.html


 Remark:

The Americans and British started their experiments also with mine rollers, based on the Sherman there is even a solution me very large rollers. However, soon solutions with driven shafts and chains were used, these rotated and whirled up the mines in the ground. The whole thing works on the principle of a flail. Even today, the Bundeswehr uses this system and calls the device Keiler. This clears a track of almost 4m width and exposes the upper 25 cm. Finally a link and a photo of a special minesweeper I found on the net. The tank is based on a Leopard I. 

and here, but only in German, a picture set with modern solutions:

https://www.autobild.de/bilder/das-sind-die-minen-fresser-3554059.html#bild1






 

 

 

 

 

 

 

Sonntag, 11. April 2021

13/52 new designs Spring 2021 // Neuheiten Frühling 2021

 

Neuheiten Frühling 2021

Es gibt schon wieder einige neue Modelle. Doch statt diese wie gewohnt mit Bild und Text vorzustellen, habe ich mich entschlossen, diese in Form eines kleinen Videos zu präsentieren.






order her, hier bestellen, order here, bestellen, order here, bestelle hier:
































new designs Spring 2021

There are already some new models again. But instead of presenting them as usual with pictures and text, I decided to present them in the form of a small video.


Donnerstag, 25. März 2021

12/52 Spring news part 2 / Neuheiten Frühling 2021 Teil 2

 Neuheiten Frühling 2021 Teil 2

Heute gibt es den zweiten Teil der Neuheiten. Leider komme ich momentan nicht so oft dazu, die Modelle auch anzumalen. Aber weiter geht es, mit dem was ich fertig habe.


Henschel Langholztransporter

Das Modell beruht auf einem Originalfoto eines Henschels, welcher wohl in Frankreich von der Truppe umgebaut worden war. Die Wehrmcht brauchte Unmengen an Holz, insbesondere zum Bau des Atlantikwalls. dort diente das Holz für die Verschalungen, bevor der Beton gegossen wurde.


Henschel D33 Langholz Transporter,
Henschel D33 long log transporter,



die Stange muss ergänzt werden,
die beam has to be added by you


Henschel Set


Set mit deutschen Munitionskisten

Auch wenn ich selbst noch am Anmalen bin, kann man es schon kaufen. Weit über 75 verschiedene Holzkisten für alle möglichen deutsche Geschosse. Mit Hilfe einer belgischen Seite habe ich die gängisten Munitionskisten gezeichnet. Leider ist das Anmalen eine recht lange dauernde Geschichte.

deutsche Munitionskisten in 1/144,
German ammo boxes in 1/144


Munitionskisten


Wache

Zum Schluss gibt es noch eine Kleinigkeit. Da Shapeways ja sein Preismodell ständig anpasst, macht es keinen Sinn mehr, auch Kleinigkeiten anzubieten. Diese werden durch die Grundpauschale zu teuer. Deshalb habe ich meine torwache, die ich mal vor vielen Jahren gezeichnet hatte, angepasst. Jetzt gibt es eine Schranke, ein Wachhäuschen und eine kleine Baracke, alles in einem Set.



1/144 German Guard house,
1/144 Wache



Wache / Guard house

Wache einfach / only barack




News spring 2021 part 2

Today there is the second part of the novelties. Unfortunately I don't get to paint the models very often at the moment. But here we go, with what I have finished.


Henschel long log transporter

The model is based on an original photo of a Henschel, which was probably rebuilt by the troops in France. The Wehrmcht needed huge amounts of wood, especially for the construction of the Atlantikwall. there the wood was used for the formwork before the concrete was poured.


Set with German ammunition boxes

Even though I'm still painting it myself, it's already available for purchase. Well over 75 different wooden boxes for all kinds of German bullets. With the help of a Belgian site I have drawn the most common ammunition boxes. Unfortunately painting is quite a long story.


Munitionskisten

Guard

Finally, there is a little something. Since Shapeways is constantly adjusting its pricing model, it no longer makes sense to offer small items as well. These become too expensive due to the basic flat rate. Therefore I have adapted my gate guard, which I had drawn many years ago. Now there is a barrier, a guard house and a small barrack, all in one set.


Wache / Guard house

Wache einfach / only barack



and a quick preview what could come in the next weeks.....


Oxygen transporter,
Tank Anhänger für Sauerstoff

1/144 but for what use??











18/52 Bunker For Eben Emael in 1/144

1/144 Eben Emael Bunker Als ich vor vielen Jahren mit dem 3D Zeichnen anfing, war dies mein erstes Projekt. Ich wollte diese Kassematte des ...